Knochenmühle (Baudenkmal)

Lage/Standort

Mühlhofe 10 • 58540 • Meinerzhagen

Gemarkung: Valbert • Flur: 20 • Flurstück: 858

Beschreibung des Denkmals

Die Knochenmühle wurde um 1837 als Bruchsteingebäude anstelle einer an diesem Ort zuvor bestehenden Kornmühle errichtet. Der Zweck der Knochenmühle war es, Tierknochen zu zerstampfen, um Dünger daraus zu gewinnen. Die Wasserenergie wurde durch den Ihnebach bereitgestellt. Die Knochenmühle ist mit Wasserzu- und -ableitung, Mühlrad und Knochenstampfe funktionsfähig wiederhergestellt worden. Zum Baudenkmal gehört die angrenzende Scheune.

Bildergalerie