Spielplatzkonzept für die Stadt Meinerzhagen – wir machen mit! Online-Befragung läuft vom 14. September bis zum 11. Oktober

Die Stadt Meinerzhagen erstellt zurzeit gemeinsam mit dem Planungsbüro STADTKINDER GmbH ein Spielplatzkonzept, bei dem alle öffentlichen Spielflächen im Stadtgebiet betrachtet werden. Hierfür hat das Planungsbüro bereits eine umfassende Bestandserhebung durchgeführt: Die Stadt verfügt über 37 öffentliche Spielflächen, darunter 26 Spielplätze, fünf Bolzplätze, drei Schulen, deren Außengelände außerhalb des Schulbetriebes für die Bewohnerinnen und Bewohner frei zugänglich sind, ein Außengelände eines Jugendzentrums, ein Skateplatz und ein Dirtbike-Park.

Diese Spiel- und Bolzplätze sowie weitere Spiel- und Bewegungsangebote sind eine wichtige Grundlage dafür, dass Kinder hier gut aufwachsen können und eine Umgebung vorfinden, in der sie sich spielerisch entfalten können und die bestmöglichen Bedingungen für ihre Entwicklung vorfinden. Neben dieser Funktion könnten die Plätze auch als Treffpunkte und Begegnungsorte für alle Generationen dienen.

Dass die Plätze diese Aufgaben auch wirklich erfüllen, dafür soll das Spielplatzkonzept einen wesentlichen Beitrag leisten. Dabei sind die Bürgerinnen und Bürger sowie natürlich insbesondere die Kinder gefragt: Sie werden gebeten, ihre Ideen und Wünsche, Anregungen und Vorstellungen in das Konzept einzubringen. Nachdem die ursprünglich dafür vorgesehenen Planungsworkshops coronabedingt nicht stattfinden können, laden die Stadt und das Planungsbüro zu einer Online-Beteiligung ein: Vom 14. September bis zum 11. Oktober ist die Seite

www.buergerbeteiligung.de/spielplaetze-meinerzhagen

für die Teilnahme geöffnet. Zentrale Fragen der Onlinebeteiligung sind: Was gefällt und was gefällt Ihnen nicht an den Spiel- und Bewegungsflächen in Meinerzhagen? Welche Ideen haben Sie für die Nutzung und Gestaltung dieser Spielräume? Jürgen Tischbiereck, Fachbereichsleiter Technischer Service: „Um eine bedarfsgerechte Entwicklung dieser Flächen zu ermöglichen und die Entwicklung der Maßnahmen für die einzelnen Flächen auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abzustimmen, möchten wir die Bürgerinnen und Bürger bitten, ihre Ideen und Anregungen im Rahmen der Online-Beteiligung einzubringen.“

In einer interaktiven Karte (siehe Abbildung) können Anregungen und Ideen zu den einzelnen Spielplätzen mitgeteilt, favorisiert und Beiträge anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eine Kommentarfunktion diskutiert werden. Öffentlich sichtbar werden lediglich die Einträge. Die persönlichen Daten (Geschlecht, Alter und E-Mailadresse) dienen lediglich der Auswertung und möglichen Rückfragen.

Die Organisatoren freuen sich auf eine Onlinebeteiligung, an der hoffentlich viele Bürgerinnen und Bürger teilnehmen und mit ihrem Input und ihrem persönlichen Blickwinkel die Entwicklung der Spielplätze in Meinerzhagen bereichern. Jürgen Tischbiereck: „Schön wäre es, wenn Familien, insbesondere unter Einbeziehung Ihrer Kinder, gemeinsame Ideen für die Plätze in ihrem Stadtteil diskutieren und uns diese über die Online-Plattform mitteilen.“ Kinder sind alternativ auch herzlich eingeladen, ihre Ideen und Anregungen in Form von Bildern oder Briefen direkt an das beauftragte Planungsbüro zu schicken. Diese sollten postalisch oder elektronisch bis zum 11. Oktober 2020 an die folgende Adresse geschickt werden:

Planungsbüro STADTKINDER GmbH
Rheinische Straße 182
44147 Dortmund

oder per E-Mail an:

info@stadt-kinder.de

Für Rückfragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Stadt Meinerzhagen
Valko Gerber
Stadt Meinerzhagen
Sachgebiet Bauen und Wohnen
Bahnhofstraße 9
58540 Meinerzhagen

Fon: 02354 77-187
E-Mail: v.gerber@meinerzhagen.de
 

Planungsbüro STADTKINDER GmbH

Ansprechpartnerin: Pascale Schulte
Rheinische Straße 182
44147 Dortmund

Fon: 0231 477978-70
E-Mail: pascale.schulte@stadt-kinder.de

( )