LEADER-Förderung geht in eine neue Runde: Projektideen können ab sofort eingereicht werden

Eine großartige Neuigkeit gab es vom LEADER-Regionalmanagement Oben an der Volme im April: Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Umsetzung des Förderprogramms mit vielen Projekten und einer sehr hohen Mittelbindung erhielt die Region eine Budget-Aufstockung von rund 525.000 Euro – eine Summe, die nun zusammen mit den noch vorhandenen Mitteln in einen neuen Projektaufruf fließt. Die maximale Fördersumme liegt bei 250.000 Euro. Ab sofort und bis zum 12. September 2021 können sich private und öffentliche Antragsteller demnach noch einmal um eine LEADER-Förderung bewerben. Um in die Auswahl zu kommen, müssen Projektideen skizziert und eingereicht werden, die sich mindestens mit einem der Handlungsfelder

  • Lebenswerte Städte und Dörfer OadV
  • Neue Wertschöpfung durch Naherholung und Tourismus
  • Innovativer, nachhaltiger Wirtschaftsstandort OadV
  • Starke Kinder – starke Region!

befassen. Außerdem müssen die Projekte der Entwicklung der Region zu Gute kommen und zur Regionalen Entwicklungsstrategie Oben an der Volme passen.

Welche Anträge dann zur Umsetzung kommen und zu 65 Prozent gefördert werden, wird die Lokale Aktionsgruppe im Oktober entscheiden. „Wir freuen uns auf wieder auf vielfältige Projektideen“, so Friederike Bönnen und Susanne Neumann vom Regionalmanagement Oben an der Volme. „Bereits bei früheren Aufrufen waren wir überrascht von der Resonanz und den vielen durchdachten Ideen. Dank der zusätzlichen Mittel haben wir nun die Möglichkeit, noch einen weiteren Förderaufruf zu starten. Das zeigt, wie groß das Engagement der Menschen für ihre Region ist und wie viele bereit sind, sich an ihrer Entwicklung aktiv zu beteiligen.“

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

( )