Bundestagswahl 2021

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

am 26.09.2021 findet die Bundestagswahl statt. Es werden die 598 Abgeordneten des 20. Deutschen Bundestages gewählt.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen nach und nach aktuelle Informationen rund um die anstehende Bundestagswahl zur Verfügung stellen.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Wahlamt, Bahnhofstr. 15, 58540 Meinerzhagen, gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 02354/77-112 an oder senden eine E-Mail an wahlen@meinerzhagen.de.

Alle Informationen zur Bundestagswahl finden Sie hier:

Die kommende Bundestagswahl findet am Sonntag, 26.09.2021, statt. Es werden die 598 Abgeordneten des 20. Deutschen Bundestages gewählt.

Bei der Bundestagswahl kann jede Wählerin und jeder Wähler zwei Stimmen abgeben. Die eine Hälfte der Bundestagsmandate wird direkt über die 299 Wahlkreise vergeben, die andere Hälfte über die Landeslisten der Parteien. Meinerzhagen zählt gemeinsam mit den Kommunen Halver, Herscheid, Lüdenscheid, Kierspe, Schalksmühle und dem Kreis Olpe zum Wahlkreis 149 – Olpe/Märkischer Kreis I. 

Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl und mit der Zweitstimme wird die Landesliste einer Partei gewählt.
 

Weitere Informationen zur Bundestagswahl finden Sie hier.


Wahlberechtigt sind

alle Deutschen (Art. 116 Abs. 1 GG) sowie die sogenannten Auslandsdeutschen, die am Wahltag

  1. mindestens 18 Jahre alt sind,
  2. seit mindestens 3 Monaten vor der Wahl, also seit dem 26.06.2021 in Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und
  3. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Aus dem Melderegister der Stadt Meinerzhagen werden am 15.08.2021 von Amts wegen alle Personen, die die Voraussetzungen erfüllen, in das Wählerverzeichnis eingetragen. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten automatisch eine Wahlbenachrichtigung.

  • Personen, die nicht im Melderegister verzeichnet aber trotzdem wahlberechtigt sind, z.B. Auslanddeutsche, können bis zum 05.09.2021 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.
  • Ab 16.08.2021: Wenn Sie von außerhalb zuziehen und sich bis zum 05.09.2021 beim Meldeamt der Stadt Meinerzhagen anmelden, sind Sie zunächst weiterhin in Ihrem bisherigen Wohnort wahlberechtigt. Sie können sich auf Antrag in das Wählerverzeichnis der Stadt Meinerzhagen eintragen lassen. Der Antrag wird Ihnen bei der Anmeldung durch das Meldeamt ausgehändigt. Für das Wählerverzeichnis in Ihrer Fortzugsgemeinde wird die Streichung veranlasst. Das Wahlamt der Stadt Meinerzhagen schickt Ihnen eine Wahlbenachrichtigung zu. 
  • Sofern Sie ab dem 16.08.2021 innerhalb der Stadt Meinerzhagen von einem Wahlbezirk in einen anderen umziehen, führt dies zu keiner Änderung im Wählerverzeichnis. Ihr Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt. 
  • Personen, die ausschließlich mit Nebenwohnung in Meinerzhagen gemeldet sind, werden nicht eingetragen. Wird die Nebenwohnung zu einer Hauptwohnung, wird wie bei Zuzügen verfahren. 
  • Personen, die ab dem 15.08.2021 ins Ausland ziehen (mit Abmeldung), sind weiterhin in dem Ort wahlberechtigt, in dessen Wählerverzeichnis sie am 15.08.2021 eingetragen waren. Es besteht die Möglichkeit Briefwahl zu beantragen.

Das Wählerverzeichnis wird in der Zeit vom 06.09. - 10.09.2021 zur Einsichtnahme im Rathaus der Stadt Meinerzhagen, Bürgerbüro, Bahnhofstr. 15, 58540 Meinerzhagen, bereitgehalten. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.

"Auslandsdeutsche"

Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche.

Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Möchten Sie als "Auslandsdeutsche/r" an der Bundestagswahl teilnehmen, müssen Sie einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. 

Sofern Sie vor Ihrem Fortzug zuletzt in Meinerzhagen gemeldet waren, übersenden Sie bitte den ausgefüllten Antrag an:

Stadt Meinerzhagen
Wahlamt
Bahnhofstr. 15
58540 Meinerzhagen

 

 


Die Briefwahlunterlagen können seit Anfang September 2021 beantragt werden. Hierfür können Sie den auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen ausfüllen oder die Möglichkeit nutzen, Ihre Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Den entsprechenden Link auf unserer Homepage finden Sie hier.

Die Unterlagen können persönlich während der Dienststunden im Rathaus der Stadt Meinerzhagen, Bürgerbüro, Bahnhofstr. 15, 58540 Meinerzhagen zu folgenden Zeiten:

montags – freitags:           vormittags von    07.30 – 13.00 Uhr

montags:                           nachmittags von 14.00 – 16.30 Uhr sowie

donnerstags:                     nachmittags von 14.00 – 17.30 Uhr

oder auf dem Postweg beantragt werden.

Bei persönlicher Beantragung haben Sie auch die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen direkt vor Ort auszufüllen und abzugeben. Im Wahlbüro werden Ihnen hierfür zu den angegebenen Öffnungszeiten Wahlkabinen zur Verfügung gestellt, in denen Sie Ihre Stimme abgeben und in Ihrem Briefwahlumschlag verschlossen in die Briefwahlurne werfen können.

Briefwahlunterlagen können nur von den Wahlberechtigten persönlich oder mit Hilfe einer Vollmacht beantragt und in Empfang genommen werden.


Eine Übersicht der Wahllokale in Meinerzhagen finden Sie hier:

Ihr Wahllokal können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen.