Baubeginn: Lehrerparkplatz am Schulzentrum Rothenstein wird erneuert und die Ebbeschule wird WLAN-fähig gemacht

Kaum haben sich die Schulen geleert und die Sommerferien begonnen, da rückt der Fachbereich Technischer Service von der Stadt Meinerzhagen an und arbeitet in den Gebäuden und auf den Schulgeländen:

Lehrerparkplatz am Rothenstein wird vergrößert

So wird seit heute wird der Lehrerparkplatz im Schulzentrum am Rothenstein erneuert und um zwei Stellplätze erweitert. Nachdem bereits vor zwei Jahren ein kleines zusätzliches Stück an den bestehenden Lehrerparkplatz angelegt worden war, hatte sich die schwierige Parksituation für die Lehrerinnen und Lehrer schon entschärft. Dennoch reichte der vorhandene Platz nicht aus, außerdem war keine einheitliche Markierung für die einzelnen Stellplätze vorhanden. Das wird nun im Rahmen der Arbeiten behoben: Künftig soll klar ersichtlich sein, wo und wie die Autos zu parken sind. Außerdem wird im Zuge der Bauarbeiten die Entwässerung geändert, so dass das Regenwasser besser abfließen kann. Angesichts der vielen Arbeitsschritte – Aufnahme der Oberfläche, Umbau der Entwässerungseinrichtung, Pflasterung und Markierung der Oberfläche – sind für die Bauarbeiten die gesamten Sommerferien eingeplant. So kann mit Schulbeginn auch direkt der neue Parkplatz genutzt werden.

WLAN-Ertüchtigung: Ebbeschule wird verkabelt

Auch in der Ebbeschule in Valbert geht es bereits heute los:  Dort fällt mit dem Beginn der Sommerferien der Startschuss für eine wichtige Baumaßnahme. In den Räumen der Schule werden die interne EDV-Verkabelung und WLAN eingerichtet. Damit schafft die Stadt die Grundlagen dafür, dass die Grundschule ans Breitband angebunden werden kann. Die Ebbeschule ist die letzte städtische Schule in Meinerzhagen, die noch ans Breitband angebunden werden muss; an allen anderen Schulen ist dies bereits geschehen. Dabei kümmert sich das Gebäudemanagement der Stadt um die moderne Ausstattung und Verkabelung innerhalb der Schulgebäude.

( )