Baubeginn: Buswarteplätze für die Mosaikschule

An der Mosaikschule in der Königsberger Straße rollen heute die Maschinen an: Insgesamt vier Stellplätze werden dort in den nächsten zwei bis drei Wochen zusätzlich entstehen, drei weitere Plätze können im Bestand genutzt werden um den Transport der Schülerinnen und Schüler zur und von der Schule besser und bedarfsgerecht organisieren zu können. Dafür wird die zurzeit bereits genutzte Fläche vergrößert, indem zunächst der Boden aufgenommen und vorbereitet wird. Anschließend wird der neu entstandene Platz gepflastert, so dass eine ausreichend große, den Anforderungen entsprechende Wartefläche entsteht.

In der Mosaikschule lernen Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, Sprache und Lernen. Ein Teil der Kinder und Jugendlichen wird über einen Spezialverkehr mit Busbegleitung zur Schule und auch wieder nach Hause gebracht.

( )