Bildercollage aus Meinerzhagen

Zugelassene Wahlvorschläge für die Kommunalwahl in der Stadt Meinerzhagen am 25.05.2014

Wahlhelfer gesucht

Europa- und Kommunalwahlen am 25.05.2014 / eventuelle Stichwahl am 15.06.2014

Am 25. Mai finden die Europawahl sowie die Kommunalwahlen statt. In Meinerzhagen werden rund 15.400 Personen für die Europawahl und etwa 15.900 für die Kommunalwahlen wahlberechtigt sein.

In den vergangenen Jahren habe in Meinerzhagen viele Wahlberechtigte freiwillig als Mitglieder von Wahlvorständen bei Wahlen  mitgeholfen. Auch für die Durchführung der bevorstehenden Wahlen im Mai sucht das Wahlamt wieder fleißige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

In Meinerzhagen wird es 20 Wahlvorstände und 4 Briefwahlvorstände geben. Dies bedeutet, dass insgesamt rund 200 Wahlhelfer eingesetzt werden.

Der Wahlvorstand tritt am Wahltag um 07.30 Uhr zusammen. Die Wahllokale haben von 08.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Anschließend erfolgt die Auszählung der Stimmen, an der alle Mitglieder der Wahlvorstände teilnehmen.

Als Wahlhelfer mitwirken darf, wer für die Europawahl wahlberechtigt ist und möglichst in Meinerzhagen wohnt. Vorkenntnisse sind für den Einsatz im Wahllokal nicht notwendig.

Wer interessiert ist, kann sich beim Wahlamt der Stadt Meinerzhagen unter der Telefonnummer 0 23 54 / 77 11 2 bei Frau Julia Schmidt melden.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Wahlhelfer wird ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50,- € gewährt.

Visionen für Meinerzhagen

 

Im Rahmen der Einwohnerversammlung zum Stadthallenumfeld am 28.03.2014 im Rathaus hat ein Meinerzhagener Bürger, Herr Hans Martin Brinkmann, einen Flyer verteilt, der Nutzungs- und Gestaltungsideen für den geplanten Volmemarktplatz, die Stadthalle und die Dachfläche des Volmecenters, als gestalterische Einheit betrachtet, enthält.

Hier finden Sie den als Anregung und Beispiel vorgestellten Flyer mit dem Titel „Visionen für ein erlebenswertes Meinerzhagen“ als pdf-Datei.

Bekanntmachung der Haushaltsatzung für den Volkshochschulzweckverband Volmetal für das Haushaltsjahr 2014

Die o.g. Bekanntmachung ist im Amtlichen Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt des Märkischen Kreises - Nr. 11, ausgegeben in Lüdenscheid am 12.03.2014, veröffentlicht worden. 

Unter folgender Internetadresse können Sie die Veröffentlichung einsehen:

Link

Hinweise zur Zulässigkeit und Durchführung von Osterfeuern

Nach den Vorschriften des Landes-Immissionsschutzgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen ist das Verbrennen von Gegenständen im Freien untersagt, soweit die Nachbarschaft oder die Allgemeinheit hierdurch gefährdet oder erheblich belästigt werden können. Ausnahmen von diesen Verboten können für die sogenannten Brauchtumsfeuer, worunter auch die Osterfeuer fallen, zugelassenen werden. Ein Osterfeuer ist dann ein Brauchtumsfeuer, wenn es von Glaubensgemeinschaften, Organisationen oder Vereinen ausgerichtet wird und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich ist. Nicht als Osterfeuer gelten solche Feuer, die lediglich der Beseitigung pflanzlicher Abfälle dienen. Solche Feuer sind auch in der Osterzeit verboten.

 

Die Stadt Meinerzhagen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für ein Osterfeuer nur pflanzliche Abfälle wie Stroh, Schlagabraum, Baumschnitt, Heckenschnitt o. ä. verwendet werden darf. Auf keinen Fall dürfen Altreifen oder behandelte Materialien (Papier, Möbel, Jägerzäune u. ä.) verbrannt werden. Zum Schutz von Kleintieren ist das Material frühestens zwei bis drei Tage vor dem Verbrennen aufzuschichten oder bereits aufgeschichtetes Material umzuschichten.

 

Innerhalb der Wohnbebauung sind Osterfeuer nicht zulässig. Im Übrigen sind folgende Sicherheitsabstände einzuhalten:

 

·         100 m von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden

·         25 m von sonstigen baulichen Anlagen

·         25 m von öffentlichen Verkehrsflächen

·         10 m von befestigten Wirtschaftswegen

 

Das Abbrennen eines Osterfeuers ist der Stadt Meinerzhagen bis spätestens mittwochs vor Ostern unter Angabe von Verbrennungsort und –zeit anzuzeigen. Dabei ist ein verantwortlicher Ansprechpartner mit telefonischer Erreichbarkeit auch während der Veranstaltung zu benennen.

 

Für das Gebiet der Stadt Meinerzhagen werden Anmeldungen von Osterfeuern unter den Telefonnummern 77-234 (Herr Decker) und 77-237 (Herr Dröscher) entgegengenommen.

Erstmalig führt das Fundamt der Stadt Meinerzhagen eine Fundsachenversteigerung als Online-Auktion durch.

Fundsachen, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, können online unter www.loprio.de ersteigert werden. Unter den 11 angebotenen  Artikeln befinden sich überwiegend Fahrräder. Nähere Einzelheiten sind auf der Internet-Plattform Loprio zu erfahren. Die Versteigerung  endet am 24.03.2014 um 19.00 Uhr.

Ausbau Birkeshöhstraße/Jägerstraße

In der Birkeshöhstraße/Jägerstraße werden ab dem 10.03.2014 bis voraussichtlich 07.04.2014 Baumaßnahmen durchgeführt. Den herunterzuladenden PDF Dateien sind die Planungen wie auch die Straßenführung für diesen Zeitraum zu entnehmen.

Anlieferung von Gartenabfällen beim Baubetriebshof

Die Anlieferung von Grünabfällen (Baumschnitt, Geäst, Laub, usw.) beim Baubetriebshof der Stadt Meinerzhagen ist wieder ab kommenden Samstag, 01.03.2014 möglich.

Die Gartenabfälle können ausschließlich zu folgenden Zeiten angeliefert werden:

Dienstag:     16.30  -  19.00 Uhr

Freitag:         13.30  -  18.00 Uhr

Samstag:      10.00  -  18.00 Uhr


Zu anderen Zeiten ist der Baubetriebshof nicht zugänglich und durch eine Schranke gesperrt.

 

Anlieferung von Elektroaltgeräten beim Baubetriebshof:

Auch Elektroaltgeräte können ab Samstag, den 01.03.2014 wieder zu den o.g. Zeiten angeliefert werden. Besitzer von Kleingeräten (z. B. Toaster, Fön oder Wecker) sind verpflichtet, diese zum Baubetriebshof zu bringen.

Fahrplantabellen der RB 25, Köln - Meinerzhagen und zurück, gültig ab 27.02. bis 13.12. 2014

Die aktuelle Preistabelle für Bahnfahrten von Meinerzhagen nach Köln und zurück finden Sie unter folgendem Link:

REGIONALE 2013 – Projekt „Oben an der Volme“

Integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt Meinerzhagen liegt vor.

Das aus dem „Regionalen Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept“ (RIEHK) für die Region „Oben an der Volme“ abgeleitete integrierte Handlungskonzept für die Innenstadt von Meinerzhagen liegt jetzt auch in gedruckter Form vor.

Das RIEHK beschreibt unter der Bezeichnung „Programm Urbanität“ die geplante Vitalisie-rung und städtebauliche Aufwertung der Meinerzhagener Innenstadt als eines von 11 Leit-projekten des Regionale 2013 – Projektes „Oben an der Volme“.
Die dieses beinhaltenden Ziele und die daraus abgeleiteten Handlungsfelder und Maßnahmen werden – mit Kosten hinterlegt – im vorliegenden Handlungskonzept dargelegt.

Im Quartiersbüro, Hauptstraße 30, liegen zahlreiche Exemplare für interessierte Bürger zur Abholung bereit.

Am Mittwoch, dem 12. Februar 2014 um 17.00 Uhr findet im Rathaus der Stadt Kierspe eine Sitzung der Verbandsversammlung des Volkshochschulzweckverbandes Volmetal statt.

Bekanntmachung des Schulverbandes für die Verbundschule Volmetal

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2013, 16.30 Uhr, findet im Rathaus der Stadt Kierspe, Raum C, Springerweg 21, 58566 Kierspe, eine Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes für die Verbundschule Volmetal – Förderschwerpunkte Lernen, Sprache, soziale und emotionale Entwicklung statt, zu der jedermann Zutritt hat.

Die gesamte Bekanntmachung finden Sie hier.

Internet-Ortsplan soll aktualisiert werden

Seit 2010 ist der interaktive Ortsplan auf der Website der Stadt Meinerzhagen eingestellt. Nun soll er im Zusammenhang mit der Fa. Revilak Kartografien aktualisiert und modernisiert werden.

Der interaktive Ortsplan hat sich als echte Bereicherung für das virtuelle Angebot der Stadt Meinerzhagen erwiesen. Mit nur wenigen Mausklicks kann man sich einen Überblick über die komplette Infrastruktur der Stadt Meinerzhagener verschaffen. Erreichen kann man den Ortsplan über einen gut sichtbaren Button auf der Startseite von www.meinerzhagen.de.
Möglich gemacht haben diesen Plan Meinerzhagener Gewerbetreibende, Firmen und Freiberufler, denn der Plan wurde ausschließlich über Werbeanzeigen finanziert.

Der mit der Firma Revilak Kartografien abgeschlossene Vertrag läuft aus, aufgrund der positiven Erfahrungen soll der interaktive Ortsplan für mindestens drei weitere Jahre fortgeführt werden. Die Firma Revilak Kartografien ist nun in Abstimmung mit der Stadt Meinerzhagen dabei, erneut Partner zu finden, die das Vorhaben durch Schaltung einer Werbeanzeige unterstützen.

Eine Mitarbeiterin der Firma Revilak Kartografien wird sich in nächster Zeit mit den gewerblichen Unternehmen in der Stadt Meinerzhagen in Verbindung setzen, um einen Termin für ein persönliches Gespräch mit dem Projektleiter, Herrn Andreas Janning, zu vereinbaren. Herr Janning erläutert ausführlich alle Vorteile und Möglichkeiten, die der interaktive Ortsplan bietet und informiert über die Kosten des Werbeeintrages. Er ist unter der kostenlosen Rufnummer 0800-99999-01 oder 0163-210 9876 (kostenpflichtig) zu erreichen. 

Die Stadt Meinerzhagen warnt vorsorglich vor „Trittbrettfahrern“, denn in der Vergangenheit kam es auch vor, dass dubiose Werber fälschlicherweise den Eindruck erweckten, sie seien im Auftrag der Stadt Meinerzhagen tätig. In Meinerzhagen ist ausschließlich Andreas Janning unterwegs. „Der von uns beauftragte Verlag wird niemals Verträge ohne persönliches Vorgespräch abschließen“, betont er. Falls also Vertragsabschlüsse per E-Mail oder Fax angeboten werden sollten, ist höchste Vorsicht geboten. Im Zweifelsfall können sich Interessenten an die Stadt Meinerzhagen wenden, Tel. 02354-77132 (Frau Rosenberg).

Bis Ende März soll die Kundenakquise abgeschlossen sein. Der neue, modernisierte Plan wird dann voraussichtlich ab April/Mai online gehen.

„Ich hoffe, dass wieder viele Selbständige aus der Stadt Meinerzhagen einen Beitrag zum Gelingen dieses Vorhabens leisten und damit auch die Gelegenheit nutzen, ihr Unternehmen werbewirksam zu präsentieren“, so der zuständige Fachbereichsleiter Hans Erich Schmidt von der Stadt Meinerzhagen.

Regionale 2013 "Oben an der Volme"

 

 

 

Die neue Homepage "Oben an der Volme" ist ab sofort frei geschaltet. Hier finden Sie Informationen über die Regionaleprojekte und einen gemeinsamen Veranstaltungskalender für die Städte Halver, Kierspe, Meinerzhagen und die Gemeinde Schalksmühle.


Hier geht es zur Homepage "Oben an der Volme"

29.03.2014, 24.05.2014, 14.06.2014, 05.07.2014, 09.08.2014 und 06.09.2014.

Um einen Termin zu reservieren setzen Sie sich bitte mit den Standesbeamtinnen in Verbindung. Bitte beachten Sie, dass für die Eheschließung an Samstagen eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 66,00 € erhoben wird.

Nach oben | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Stadtplan