Bildercollage aus Meinerzhagen

Regionale Projekt Naturerlenisgebiet "Biggesee – Listersee"

Auch in Meinerzhagen wurden die im Rahmen der Regionale 2013 mit EU-Fördergeldern finanzierten Rast- und Aussichtspunkte fertiggestellt.

Der Rastplatz in Valbert An der Kirche dient ebenso wie der Rastplatz in Hunswinkel als Einstiegsportal für die Radwege an Biggesee und Listersee. Die Fläche An der Kirche in Valbert wurde von der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt. An beiden Radportalen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung .

Von dem mit einem gemütlichen Waldsofa ausgestatteten Aussichtspunkt oberhalb von Hunswinkel am Wanderweg rund um Bigge und Lister hat man einen herrlichen Ausblick über die Listertalsperre.


Radportal Valbert
Radportal Hunswinkel
Aussichtspunkt Überm See

EINZELHANDEL HEUTE - Informationsveranstaltung für den Einzelhandel in Kooperation mit der SIHK Hagen

Das Schaufenster ist die Visitenkarte Ihres Geschäfts – die Attraktivität des gesamten Standorts ist von jedem einzelnen Laden abhängig – ein qualitätvolles Angebot festigt den Kundenstamm und erweitert ihn – die persönliche Beratung lockt Kunden in Ihren Laden – Online präsent zu sein hilft, neue Kunden zu gewinnen – das sind u.a. die Themen, über die im Rahmen der kostenlosen Informationsveranstaltung „Einzelhandel heute“ gesprochen werden soll.

Die Situation des Einzelhandels ist gerade in kleinen und mittelgroßen Kommunen schwierig, aber sie ist von jedem einzelnen Einzelhändler abhängig. Ein vielfältiges Angebot ist die Grundlage für ein lebendiges Zentrum. Zur Stärkung des Einzelhandels und Ihrer Aktivitäten findet ein Expertengespräch am 14. Oktober 2014 um 19.00 Uhr im Rathaus der Stadt Meinerzhagen (Ratssaal) statt, zu dem die Einzelhändler von Meinerzhagen herzlich eingeladen sind.

Die Kommunen „Oben an der Volme“ Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle arbeiten mit unterschiedlichen Maßnahmen an der Vitalisierung ihrer Zentren. Nun sollen auch die Einzelhändler Unterstützung erfahren, um zu abwechslungsreichen Innenstädten beizutragen.

Einzelhändler, die Interesse haben an dieser Informationsveranstaltung teilzunehmen, sollten sich bis zum 13. Oktober 2014 verbindlich anmelden bei

der Wirtschaftsförderung der Stadt Meinerzhagen unter 02354/77-164, oder  per Email: p.gothe(at)meinerzhagen.de 

Städtebaulicher Wettbewerb „Stadtplatz Volmemarkt“ - Ausstellung der Wettbewerbs-Arbeiten

Nach Abschluss des städtebaulichen Wettbewerbs „Stadtplatz Volmemarkt“ sind alle Interessierten dazu eingeladen, sich im Rahmen der öffentlichen

 

Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten

bis zum 20.10.2014

im Rathaus (EG und 1. OG)

 

über die eingereichten Ideen für den Volmemarkt zu informieren. Zusätzlich werden die Arbeiten der drei PreisträgerInnen in verkleinerter Form im Quartiersbüro für vier Wochen ausgestellt.

 

Wer sich die Entwürfe lieber am Bildschirm ansehen oder sie sich herunterladen möchte, hat hier die Möglichkeit dazu:

 

1. PreisPlan 1Plan 2
2. PreisPlan 1Plan 2
3. PreisPlan 1Plan 2
Engere WahlPlan 1Plan 2
Weitere Beiträge:
Plan 1Plan 2
Plan 1Plan 2
Plan 1Plan 2
Plan 1Plan 2
Plan 1Plan 2
Plan 1Plan 2

 

 

 

Kulturfestival „Lampenfieber“ OBEN AN DER VOLME vom 29.08. bis 28.09.2014

Lampenfieber ist als Kulturfestival für die Region OBEN AN DER VOLME – Projekt der Regionale 2013

„Lampenfieber“ ist ein Festival, das nicht nur Generationen verbinden, sondern auch Barrieren innerhalb von Kultursparten abbauen soll. Mit den Musikveranstaltungen "Jazz meets Pop & Folk" im Kulturbahnhof Halver und "Swing meets Classic" in der Stadthalle Meinerzhagen beispielsweise werden vermeintliche Grenzen innerhalb der Musikszene sowohl anspruchsvoll als auch unterhaltsam überwunden. Bei der Highlight-Veranstaltung "Music Fever" in der Heesfelder Mühle in Halver werden sich junge Musiker der Region neben deutschlandweit bekannten Bands wie Tom Beck und The Club live einem größeren Publikum vorstellen.

"SommerSinn" im Bauernhaus Wippekühl in Schalksmühle verknüpft Literatur mit Musik und verschiedene Theaterveranstaltungen in Meinerzhagen und Halver verbinden anspruchsvolle und komödiantische Erwartungen. Mit der Ausstellung "Künstler im Dialog" ist es dem Festivalteam gelungen, regionale und überregionale Künstler zu gewinnen, die ihre Werke im Rahmen des Kulturfestivals ausstellen und sich mit interessierten Besuchern austauschen.

Neben den vielen Highlight-Veranstaltungen wird es ein ergänzendes Angebot  geben. Um Kinder und Jugendliche für Musik, Kunst, Theater und Literatur zu begeistern, werden insgesamt vier Workshops angeboten. Im Anne-Frank-Gymnasium in Halver soll Schülern aus der Region und jungen Erwachsenen an drei Terminen spielerisch der Spaß am Theater und an der Schauspielerei vermittelt werden. Der Workshop "Professionalisierung der Musikszene" in der Gesamtschule Kierspe ermöglicht Einblicke in die Vermarktung von Musik und in die Arbeit mit und in einer Band.

Das Kulturfestival „Lampenfieber“ feiert in diesem Jahr Premiere. Zukünftig soll die Veranstaltung mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten alle zwei Jahre stattfinden.

Ab dem 4. August sind die Tickets für die Veranstaltungen sind in den folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

Halver:                                 
Buchhandlung Kö-Shop, Mittelstr. 21
Lederstrumpf, Frankfurter Str. 38

Kierspe:
Buchhandlung Timpe, Friedrich-Ebert-Str. 363
Rathaus (Bürgerbüro), Springerweg 21

Schalksmühle:
Rathaus (Bürgerbüro), Rathausplatz 1

Meinerzhagen:
Buchhandlung Schmitz, Zur Alten Post 6
Meinerzhagen-Valbert: Reisebüro Lück, Ihnestraße 35
 

Die Karten für das Open Air-Konzert „Music Fever“ können ab sofort im Internet unter www.ADticket.de bestellt werden.

Kontakt:
David Babin
Kulturmanager “Oben an der Volme”
d.babin(at)halver.de
Tel. +49 2353 73-149

 

Breitbandversorgung der Stadt Meinerzhagen für die Gewerbegebiete "Darmche" und "Schwenke"

Die Telekom versorgt Anschlüsse in den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke mit schnellem Internet. Über 385 Anschlussnehmer – überwiegend in den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke – können jetzt dank VDSL (Very High Digital Subscriber Line) schneller im Internet surfen, E-Mails verschicken oder Musik herunterladen. Je nach Entfernung zum Schaltverteiler erreicht die Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde.

Neben den Gewerbegebieten Darmche und Schwenke profitieren folgende Wohnortlagen von dem Ausbau: Langenohl, Reuen, Grünewald, Sebastopol, Lesmicke, Niederhengstenberg, Hohenhengstenberg, Hesselbecke, Listerhammer, Listertal, Auf der Heide, Kittmicke, Listermühle, Sinderhof, Grünenthal, Darmche, Nordhellen, Scherlerwieden, Am Tarrenbrink, Untermberge.

Vergangenes Jahr hatte die Stadt die Telekom mit dem Ausbau der Datenautobahn beauftragt. Die seitens der Stadt gegenüber der Telekom zu deckende Wirtschaftlichkeitslücke wurde mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms des Landes NRW – Infrastrukturrichtlinie i.d.F. vom 17.07.2012 und zugleich mit Mitteln im Rahmen des Ziel 2-Programms 2007 – 2013 (EFRE) gefördert.  

Anlieferung von Gartenabfällen beim Baubetriebshof

Die Anlieferung von Grünabfällen (Baumschnitt, Geäst, Laub, usw.) beim Baubetriebshof der Stadt Meinerzhagen ist wieder ab 01.03.2014 möglich.

Die Gartenabfälle können ausschließlich zu folgenden Zeiten angeliefert werden:

Dienstag:     16.30  -  19.00 Uhr

Freitag:         13.30  -  18.00 Uhr

Samstag:      10.00  -  18.00 Uhr


Zu anderen Zeiten ist der Baubetriebshof nicht zugänglich und durch eine Schranke gesperrt.

 

Anlieferung von Elektroaltgeräten beim Baubetriebshof:

Auch Elektroaltgeräte können ab Samstag, den 01.03.2014 wieder zu den o.g. Zeiten angeliefert werden. Besitzer von Kleingeräten (z. B. Toaster, Fön oder Wecker) sind verpflichtet, diese zum Baubetriebshof zu bringen.

Fahrplantabellen der RB 25, Köln - Meinerzhagen und zurück, gültig ab 27.02. bis 13.12. 2014

Die aktuelle Preistabelle für Bahnfahrten von Meinerzhagen nach Köln und zurück finden Sie unter folgendem Link:

29.03.2014, 24.05.2014, 14.06.2014, 05.07.2014, 09.08.2014 und 06.09.2014.

Um einen Termin zu reservieren setzen Sie sich bitte mit den Standesbeamtinnen in Verbindung. Bitte beachten Sie, dass für die Eheschließung an Samstagen eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 66,00 € erhoben wird.

Nach oben | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Stadtplan